Insekten Lexikon alle Insektennarten A-Z

Home

Insekten


- Die Insektenordnung
- Insekten mit A
- Insekten mit B
- Insekten mit C
- Insekten mit D
- Insekten mit E
- Insekten mit F
- Insekten mit G
- Insekten mit H
- Insekten mit I
- Insekten mit J
- Insekten mit K
- Insekten mit L
- Insekten mit M
- Insekten mit N
- Insekten mit O
- Insekten mit P
- Insekten mit Q
- Insekten mit R
- Insekten mit S
- Insekten mit T
- Insekten mit U
- Insekten mit V
- Insekten mit W
- Insekten mit X
- Insekten mit Y
- Insekten mit Z

Info / Kontakt


Hinweise
Impressum

Angebrannter Schmalbock

Informationen zum Insekt

Angebrannter Schmalbock Familie / Ordnung / Unterordnung etc:
Bockkäfer (Cerambycidae) / Käfer (Coleoptera) / Lamiinae

Lateinischer Name:
Tetrops praeustus

Beschreibung:

Der Angebrannte Schmalbock ist besser bekannt unter dem Namen Gelber Pflaumenbock. Er wird zwischen 3 und 5 mm groß und ist daher ein recht kleiner Bockkäfer. Der Körper, der Halsschild und die Fühler sind schwarz gefärbt. Die Flügeldecken haben eine gelbe bis braune Färbung und dunkle Enden. Der Körper ist teilweise behaart. Während die Vorderbeine gelb sind, sind Mittelbeine und Hinterbeine viel dunkler gefärbt. Die Fühlerlänge ist nahezu identisch mit der Körperlänge. Oft wird der Gelbe Pflaumenbock mit der ähnlichen Art Tetrops starkii verwechselt, dieser Bockkäfer hat allerdings komplett helle Beine.

Die Larven leben in schmalen Ästen und verpuppen sich im Frühjahr.

Erwachsene Käfer ernähren sich von Pollen und Nektar. Larven fressen sich durch die Äste dicht unter der Rinde und hinterlassen dabei spiralartige Windungen.

Der Gelbe Pflaumenbock lebt in Europa und wurde in Nordamerika eingeschleppt. Er sucht sich Waldränder und verschiedene Pflanzenarten, wie Schlehdorn, Weißdorn oder Laubbäume, besonders Pflaumenbäume. Zu finden ist der Gelbe Pflaumenbock von April bis Juli.

Werbung


Tiere
Vornamen
Schmetterlinge
(c) 2006 by lexikon-insekten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum